Über

Begrüsse alle auf meiner Blogseite😊 hoffe ihr habt sie gut gefunden. Hier werdet ihr Eindrücke, Meinungen, Kommentare, Infos etc. über "Die Entdeckung der Currywurst " von mir erfahren. Viel Spass💕 Eure K.🎀

Alter: 17
 


Werbung




Blog

Inhaltsangabe von

In der Novelle „Die Entdeckung der Currywurst“, entstanden im Jahre 1993 von Uwe Timm, geht es um die Hauptperson Lena Brücker die über ihre Lebens- und Liebesgeschichte während des 2.Weltkrieges in Hamburg und danach berichtet.



Der Ich-Erzähler besucht die alte ca. 80-jährige Lena Brücker im Altersheim um zu erfahren ob sie die berühmte Currywurst erfunden hat. Er kannte sie aus seiner Kindheit und hat bei ihr jedes Jahr die beste Currywurst gegessen. Sie wohnte mit seiner Tante in einem Haus. 7 Tage lang besucht er sie und sie erzählte von ihrer Geschichte.


Am 29.April 45 lernt sie den Bootsmann Hermann Bremer kennen. Bremer war ein 25-jähriger gutaussehender Mann, der sich in der Lüneburger Heide als Panzersoldat beim „Volkssturm“ melden sollte. Sie lernten sich im Kino kennen. Als eine Bombenwarnung eintraf, brachten sich beide im Bunker in Sicherheit und verbrachten danach eine gemeinsame Nacht zusammen in Lenas Wohnung.


Am nächsten Morgen hätte Bremer weiter gemusst, aber er blieb bei Lena und hat somit Fahnenflucht begannen. Nun lebte er bei Lena und vertseckte sich bei ihr, jeden Tag musste er aufpassen, dass er nicht entdeckt wurde. Lena ging wie gewohnt in der Kantine arbeiten und Bremer saß sich seine Zeit, Tot in der Wohnung. Sie berichtet ihm immer Neuigkeiten vom Krieg, weil er immer auf dem neuesten Stand sein will und alles verfolgen möchte. Aber er verschwieg von seiner Familie die er hatte, genauso wie Lena ihm seine Tochter, Sohn und ihren Mann verschwieg. Lena hat Bremer aufgenommen um nicht allein zu sein und sah dies als letzte Chance für die Liebe und Sexualität. Bremer fing es an immer schlechter zu gehen, er langweilte sich und verlor bald sein Geschmackssinn.



Am 03.Mai 45 verschweigt Lena, Bremer das Kriegsende und erzählt ihm immer wieder neues vom Krieg und das angeblich die Briten und Amerikaner gegen die Russen kämpfen. Nur mit dieser Ungewissheit konnte sie nicht leben, mit diesem Gedanken ihn anzulügen aber sie hatte auch Angst, wenn sie ihm erzählt, dass der Krieg zu Ende ist, dass er geht. Eines Tages erzählt sie ihm das der Krieg eigentlich zu Ende ist und er verließ Lena als sie aus dem Haus rennt.


Darauf hin kaufte sie sich eine Imbißbude. Bei einem Transport von Würstchen und den Gewürzen, gingen die Ketchupflaschen kaputt und vermischten sich mit dem Curry.


So entstand die allbekannte „Currywurst“.


Eines Tages taucht Bremer vor ihrer Imbißbude auf und isst eine Currywurst. Beide erkannten sich wieder aber redeten nicht miteinander. Er bekam sein Geschmackssinn wieder.

18.12.15 19:24, kommentieren

Werbung


Novelle- Eine Welle?

Huhu meine Leutchen. Viele Fragen sich bestimmt, was ist eigentlich eine Novelle? Kann man das essen? Nein, Spaß. Heute werde ich euch erklären was eine Novelle ist und was sie mit unserer Lektüre verbindet. Die Novelle gehört zu den literarischen Textsorten wie z.B. Erzählungen, Dramen, Romane und Kurzgeschichten. Eine Novelle ist eine relative kurze Erzählung, die auf ein bestimmtes Ziel hinausführt und von einem Ereignis handelt. Novellen werden in der Prosaform dargestellt. Aber was ist die Prosaform? Prosaform bedeutet, dass schreiben von Texten in ungebundener Form. Dieses wieder rum heißt, dass literarische Texte nicht in Versen oder ähnliches dargestellt werden sondern in einfachen Texten. In diesen Texten werden Gedanken, Gefühle, Beobachtetes und Erdachtes geäußert und interpretiert bzw. analysiert. Der Ursprung des Namens "Novelle" kam aus dem italienischen und bedeutet "novella", was im Deutschen "Neuigkeit" bedeutet, was wieder rum erklärt, dass man in einer Novelle, Ereignisse und Neuigkeiten erfährt die zu einem aktuellen Thema dieser Zeit gehörten.Aber was hat nun eine Novelle mit unserer Lektüre "Die Entdeckung der Currywurst zu tun"? Nun unsere Lektüre ist genauso eine Novelle weil eine relativ kurze Erzählung vorhanden ist. Lena erzählt dem Ich-Erzähler vom Ende des 2.Weltkrieges in den 1945er und ihren Erlebnissen mit Bremer. Das Ziel der Erzählung ist, dass der Ich- Erzähler heraus finden möchte, ob Lena Brücker die Currywurst erfunden hat und wie sie, sie erfunden hat, wie es dazu gekommen ist. Aber Lena möchte ihm alles erzählen, alles was sie zu dem Zeitpunkt erlebt hat. Außerdem ist in der Prosaform geschrieben. Dieses erkennt man dadurch, dass keine Verse vorhanden sind sondern ein durchgehender flüssiger Text. Außerdem werden Gefühle und Gedanken von der Seite Lenas geäußert z.B. der Textauszug als Bremer eine Frage an Lena stellte und sie in Gedanken überlegte, was sie nun antworten sollte darauf aber was anderes antwortet und sie danach, sich die Frage stellte, ob es nun das richtige war. (vgl. S. 31) Dort werden ihre Gedanken wiedergespiegelt.Also eine Novelle ist keine schwere literarische Textform. Ich hoffe ihr konntet es soweit verstehen und habe euch hiermit mehr geholfen. Bis demnächst. Eure Klari :D

10.12.15 17:55, kommentieren